Sie sind hier: News
Zurück zu: Startseite
Allgemein: Impressum Kontakt Satzung Datenschutz

Suchen nach:

News

Unser Sessionsorden 2019

Beschreibung des Bürgergarde-Sessionsorden 2019

Die Bürgergarde verzichtet bewusst auf einen „Umhängeorden“. Aus Erfahrung wissen die Karnevalisten, dass man im Laufe einer Session ggfs. viele Orden erhält und damit der „Hals immer länger“ wird, denn das Tragen der verliehenen Auszeichnung ist Ehrensache. Und je mehr Orden man erhält, desto schwerer wird das Gesamtgewicht. Andererseits passt eine Spange zum Anstecken sowohl zur Uniform oder der Litewka, als auch zum „kleinen Schwarzen“. Auch deshalb hat man sich bei der Bürgergarde für diese Form der Auszeichnung entschieden.

Der obere Teil der Spange ist das Schiffchen, also die karnevalistischen Kopfbedeckung der Bürgergarde-Mitglieder, in den Hausfarben blau-gelb. Der Schriftzug stellt klar, wer den Orden verleiht.

Durch ein Band mit dem Schiffchen verbunden ist die Darstellung des Mottos der Session 2019 in Gläbbisch:Mer rocke, mer rolle – mer fiere wie die Dolle!“ in Form von Saxophon, E-Gitarre, Trömmelche und Noten, sowie auf jedem Instrument ein „B“. Diese Bezeichnung weist darauf hin, dass die Gesellschaft 2014 bewusst als gesamtstädtischer Verein gegründet worden ist – für Bergisch Gladbach, wie für Bensberg. Doch inzwischen ist die Kurzform „Bürgergarde“ die allgemein bekannte und genutzte Bezeichnung unserer Karnevalsgesellschaft.

Abbildung: Sessionsorden 2019 -

"Der heilige Martin und die Bürgergarde trafen am Wochenende -04.11.2019 - am Konrad-Adenauer-Platz aufeinander – eine Woche zu früh und dennoch gerade richtig."

Bürgergarde eröffnet die Session 2019 vorzeitig!


Sessionsauftakt der Bürgergarde im Wirtshaus am Bock

Obwohl der „11. im 11ten“ noch bevor steht, fand sich eine Vielzahl Gläbbischer Karnevalisten am Sonntag, dem 04. November 2107 ab 11:00 Uhr im Sälchen des Wirtshaus am Bock ein.

Auch das aktuelle, sowie das designierte Dreigestirn waren an diesem Vormittag dabei. Während auf dem Konrad-Adenauer-Platz der „D’r hellije Zinter Mätes“ auf seinem Pferd die Menschen, ob Groß oder Klein, begeisterte, feierte die Bürgergarde Bergisch Gladbach die Sessionseröffnung 2019.

Torsten Keil, Präsident der Bürgergarde, hatte mit seinem Team einen kurzweiligen Vormittag mit Kölsch und Klaaf arrangiert. Dafür, dass die karnevalistische Stimmung langsam aber stetig in Schwung kam, sorgte der diesjährige Montanusplakettenträger Martin Hardenacke als Moderator der Veranstaltung. Er verstand es in gekonnter Manier das Publikum anzusprechen. Mit launigen Worten kündigte er das Tambour-Corps Schwarz-Weiss Herkenrath e.V. (TCH), „Gläbbischer Mottolied-König“ Werner Müller, die „Labbese“, „Et Schnütche – Claudia Roland mit Kölsche Lieder“ und den irischstämmigen Sänger Jeff Collins mit Kölsche Hits und Irish Folk an. Ein gelungener Frühschoppen-Vormittag mit Kölschem Programm.


Pressekontakt: Ulrich Kraus, Pressebeauftragter, Tel.: 0177 – 506 00 11 oder buergergarde-gl-info@web.de

Alles hat ein Ende: so auch dieses Sessionseröffnung zum zweiten Mal im Sinne eines "Frühschoppen mit Kölschen Programm". Gegen 14:15 hieß es "Mer jonn all no Hus" oder "Auf gehts zur Vorstellung des Kinderdreigestirns (Ki3Gst) 2019" um 15:11 Uhr im Ratssaal Bensberg.

Ein Eindrücke vom 04.11.2018

Jahreshauptversammlung am 04.05.2018

Satzungsgemäß trafen sich die Mitglieder unserer „KG Bürgergarde Bergisch Gladbach Bensberg 2014 e.V.“ am 04.05.2018 in den Tessiner Stuben zur Jahreshauptversammlung. Präsident Torsten Keil begrüßte die Anwesenden und stellte die form- und fristgemäße Einladung und dann die Beschlussfähigkeit fest.

Danach berichtete er über die Vereinsaktivitäten und das Vereinsleben im zurückliegenden Geschäftsjahr. Hierzu zählten insbesondere: BBB war bei zahlreichen Veranstaltungen anderer KGs präsent. Die neue Litewka sieht gut aus und ist gelobt worden. Die erste Sessionseröffnung von BBB am Sonntag, 12.11.2017, im Wirtshaus Am Bock war mit gut 100 Teilnehmern ein voller Erfolg. BBB wurde aufgefordert, dies beizubehalten, auch in dem Format als Matinee. Der erste Sessionsorden wurde gut akzeptiert. Fazit: Diese Session war für unsere BBB ein Erfolg, gerade auch bezüglich Wahrnehmung und Akzeptanz durch andere KGs.

Nach dem Bericht der Schatzmeisterin und der Kassenprüfer wurde unser Vorstand entlastet. Anschließend erfolgte die Nachwahl unseres Reinhard Elzer zum neuen Geschäftsführer. In dieser Funktion erläuterte der neue Geschäftsführer die Änderungsvorschläge zur Satzung im Detail. Ziel dieser Satzungsänderung ist es, mehr Flexibilität zu erhalten, insbesondere bei Mitgliedschaftsformen (für Familien und Jugendliche neben Einzel-, Förder- und Ehrenmitgliedern); ferner geht es um Präzisierungen oder Klarstellungen in der vorliegenden Version. Nach ausführlicher Diskussion und Abklärung von Fragen stellte unser Präsident Torsten Keil die Vorschläge insgesamt zur Abstimmung. Die „neue“ Satzung wurde einstimmig angenommen.

Abschließend wurde die Jahresterminplanung diskutiert und als verbindliche Arbeitsgrundlage für das neue Geschäftsjahr festgelegt. Eine gelungene Jahreshauptversammlung 2018.

Session 2018 - Ein Rückblick

Mit dem "Frühschoppen mit Kölschen Programm" am 12. November 2017 ab 11:00 Uhr im Sälchen des „Wirtshaus am Bock“ haben wir mit vielen Gästen aus den Bergisch Gladbacher Karnevalsvereinen, aus der Bürgerschaft unserer Heimatstadt die neue Session 2018 begrüßt. Diese Veranstaltung im Herzen unserer Heimatstadt war ein gelungener Start in die neue Session 2018, ist ein neues Programmangebot in der Karnevalsszene von Bergisch Gladbach durch uns, die Bürgergarde Bergisch Gladbach Bensberg. Die Weihnachtsfeier mit Gänseessen am 06.12.2017 im Restaurant Belmondo und die Advents-Abendfahrt auf einem KD-Schiff am 16.12.2017 rundeten die KG-interne Pflege des Miteinanders für 2017 ab.

Mit Jahresbeginn 2018 "tauchten" wir als KG in das Karnevalsgeschehen unserer Heimatstadt Bergisch Gladbach im Sinne des Mottos „Dolle Type, jecke Saache - De Haupsach is, et jitt ze laache!“ ein und freuten uns mit all den anderen Jecken über viel Spaß und gute karnevalistische Unterhaltung. Im "Karnevalsgetümmel" konnten Sie uns an unseren neuen Er-Kennungszeichen und an unserer Freude am Karneval erkennen.

Die Weiberfastnacht starteten wir in Gemeinschaft mit anderen Karnevalsjecken am 08.02.2018 in der MÖHNEMESS" IN ST. NIKOLAUS. Anschließend stimmten wir uns beim Schunkeln in den Räumlichkeiten der Bensberger Bank auf die Rathauserstürmung ein. Hierzu hatte die KG Grosse Bensberger im Verbund mit dem Festkomitee Bensberger Karneval aufgerufen. Treffpunkt war wie immer der Vorplatz des Rathauses Bensberg. Dann beim Bensberger Rathaussturm hatte Bürgermeister Lutz Urbach keine Chance, den Affenfelsen zu verteidigen. Auch die Flucht aus dem Engelbertsturm konnte ihn nicht vor der Übergabe der Ratschlüssel retten. Zitat "Ein Elitekommando stellte den fliehenden Urbach und seine Gattin Tanja und lieferte ihn auf der Bühne bei Breidenbach und den beiden Dreigestirnen ab." – Quelle: https://www.ksta.de/29642052 ©2018. Die anschließende Straßensitzung rundete diesen Start in den Straßenkarnevals 2018 ab.

Trotz der Wetterkapriolen am Karnevalswochenende mit Sonne, Nieselregen und Graupelschauer waren wir mit guter Laune die "blau-gelben" Teilnehmer an den farbenfrohen Karnevalsumzügen in Bensberg (10.02.2018) und in Bergisch Gladbach (11.02.2018). Hier konnten wir all die gut gelaunten Jecken, die die Zugwege säumten, mit Kamelle, Strüßje für ihre "Ehrerbietungen" belohnen. Unseren neuen Festwagen weihte unser "BBB-Schmölzje" im Umzug Bergisch Gladbach mit einer tollen Mannschaft "on Bord" und vielen "Kamelle-Schauern" ein.

Die gute Stimmung in den Karnevalsumzügen unserer Heimatstadt, bei den Zugteilnehmern selbst und den Jecken an den Straßenrändern wischte die widrigen Wetterbedingungen einfach weg. Uns wurde beim Schunkeln an Bord unseres Festwagens in Bergisch Gladbach und als Fußgruppenteilnehmer in Bensberg einfach warm, die Wetterkapriolen wurden zur Nebensache. Zu Zugende in Bensberg riss der Wolkenhimmel (endlich) auf und die Sonne strahlte dermaßen freundlich, als wäre in den "stürmischen" Stunden vorher nichts geschehen. Einfach "Jeckenhaft".

In Sinne von Jupp Schmitz "Am Aschermittwoch ist alles vorbei, die Schwüre von Treue sie brechen entzwei....... Wie schön es auch sei dann ist alles vorbei..." haben wir als Bürgergarde Bergisch Gladbach Bensberg die Session 2018 beendet. Das "traditionelle" Fischessen in der Osteria del Corso rundet unser Engagement in dieser Session ab.

Mer rocke, mer rolle - mer fiere wie die Dolle!!" ist das Motto für die Session 2018/2019. Wir freuen uns darauf!

Ein paar Eindrücke