News

Ein gelungener Start in die Session 2023/2024

Die Sessionseröffnung 2023/2024 der Bürgergarde am 12.11.2023 im Saal des Gronauer Wirtshauses, unter dem keisstadtweiten Motto „Jeck wie nie – mit vill Poesie!“, war uns allen wieder suuuper (!!!) gelungen. - Nach Meinung unserer Gäste, der Presse, der Karnevalsszene unserer Heimatstadt noch besser als in den Vorjahren.

Nach dem Einmarsch unserer Bürgergarde, eingerahmt durch das Tambour-Corps Herkenrath (TCH), eröffnete unsere Präsidentin Ully Keil den "Karnevalistischen Fühschoppen" und begrüßte die versammelte Karnevalsgemeinde. Werner Müller von Eltz stimmte uns alle mit dem Mottolied auf die neue Session 2024 ein.

Beide großen Dreigestirne waren in und mit bester Stimmung da, ebenso das Kinderdreigestirn. Und die Kindertanzgruppe der Großen Gladbacher, die „Strunde-Pänz“, bildeten den karnevalistischen Rahmen für "unsere" Dreigestirne, zeigten voller Elan, schwungvoll und gekonnt ihre Tänze, dringlich geforderte Zugaben inbegriffen.

Das Gesangsduo „Heimatjeföhl“ rockte den Saal, bevor zum Abschluss alle im Saal zum Chor avancierten und gemeinsam mit Ralf Hahn und Martin Hardenacke alte „Kölsche Fastelovendsleedcher“ anstimmten - mit „vill Jeföhl un Häzz“. Man fühlte sich wie „doheim im Veedel“!

Dieser tolle Karnevalsevent, unser „Karnevalistischer Frühschoppen mit Programm“, wurde wieder souverän und schwungvoll moderiert von unserem Freund Martin Hardenacke - DANKE!!

Der Saal im Gronauer Wirtshaus war rappelsvoll - etliche mussten stehen. Unser Bürgermeister Frank Stein blieb bis zum Schluss, ebenso die „Großen Dreigestirne“, der fast vollzählige Vorstand des FBK und der Gladbacher Zugleiter Helmut Kraus. Überhaupt sind nur ganz wenige zwischendurch gegangen, weil sie noch andere Verpflichtungen hatten. Auch konnten wir den Landrat Stephan Santelmann und das MdL Martin Lucke als Gäste begrüßen.

Unserem Freund Robert Grünwald, Präsident der KG Treuer Husar, konnten wir- exakt auf den Tag zum Geburtstag - gratulieren - mit Ständchen des Saales. Er war gerührt.

Horst Mühl war so lieb und hat eine Vielzahl Fotos gemacht, ebenso Susanne Schröder (KStA u. Berg. Handelsblatt), Matthias Niewels (KR, KStA), Andreas Schwann (Berg TV u. Bergische Welle) - und natürlich viele Handyfotografen aus den Reihen der Teilnehmer. Ein paar Presseeindrücke (KStA und Berg. Handelsblatt) sind zum Nachlesen beigefügt. Über eine umfangreiche Foto-Doumentation perBildkollage und Dia-Show können Sie ein paar Eindrücke, Momente sammeln und Stimmungsbilder aus dieser gelungenen Sessionseröffnung gewinnen.

Danke an alle, die vorbereitet und mitgewirkt haben, die uns ideell und materiell unterstützen. Das tut gut - und hilft! So wollen wir die Session unter dem keisstadtweiten Motto „Jeck wie nie – mit vill Poesie!“ gerne weiterhin genießen …. und 2024,vermutlich am 10. November, wieder mit einem BBB-Frühschoppen dabei sein.

Jeck in Gläbbisch - jeck in Bänsberch - dreimol vun Häzze „Bürgergarde Alaaf“


Unsere Sessions-Spange 2024 - Ein Blickpunkt


Unser Frühschoppen Berg.Handelsblatt vom 01.12.23

Neuer Orden, viel Jeföhl


Erinnerungen an unsere Sessionseröffnung 2023/2024


Unser Frühschoppen im Kölner Stadtanzeiger

Bürgergarde startet mit Schwung in die Session


Unser Frühschoppen zusammengefaßt als Diashow


Einladungs-Schreiben Sessionseröffnung 2023/24


2023-09-29_kg-buergergarde_sessionseroeffnung_.pdf [209 KB]


(C) 2011 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken